Geschichte der Ukulele

Die geschichte der hawaianischen ukulele

      Text vorlesen lassen.

Stellen Sie sich vor Sie urlauben in Hawaii. Ich wette Sie sehen den Ozean, die sich in der tropischen Brise wiegenden Palmen und einen wunderschönen weißen Sandstrand. …Aber was hören Sie? Die Wellen, vielleicht ein paar Vögel und natürlich Musik gespielt auf einer Ukulele.

Diese kleine Gitarre ist seit den 1880ern, als Sie das erste Mal von portugiesischen Einwanderen hergestellt wurde, ein wichtiger Teil der hawaiianischen Kultur- und Musiklandschaft.


Es gibt einige Geschichten darüber, wie die Ukulele zu ihrem Namen gekommen ist. Laut der meistverbreiteten wird sie in Hawaii als der „hüpfende Floh“ bezeichnet, weil sich die Finger der Spieler so schnell wie dieses kleine Tier bewegten. Eine andere Geschichte schreibt den Namen der Ukulele Edward William Purvis zu, ein Engländer und einer der Offiziere am Hof des hawaiianischen Königs David Kalakaua, der aufgrund seines Kleinwuchses und seiner zappeligen Art den selben Beinamen hatte und ebenfalls ein ausgezeichneter Ukulele-Spieler war. Und schließlich heißt “Ukulele” in Hawaii laut Königin Lili’uokalani, der letzten hawaiianischen Monarchin, auch „Das Geschenk, das hierher kam“.

Ukulelen werden aus Holz gebaut, obwohl manche billige Ukulelen aus Plastik, laminiertem Holz oder Sperrholz hergestellt sein können. Die teureren, klassischen Ukulelen sind aus Hartholz wie beispielsweise Koa oder Mahagoni gefertigt.


Es gibt vier Hauptmodelle der Ukulele: Concert, Sopran, Tenor und Bariton. Sie klingen und schauen unterschiedlich aus. Die Sopran-Ukulele wird auch als „Standard“-Ukulele bezeichnet. Mit nur vier Saiten ist die Ukulele einfacher zu spielen als eine herkömmliche Gitarre und hat einen einzigartigen Klang. Sie ist auch sehr erschwinglich und einfach überallhin mitzunehmen – an den Strand, zu einem Luau oder einer Party mit Freunden. Kein Wunder, dass sie nicht nur in Hawaii sondern auch auf allen Pazifik-Inseln und auf der ganzen Welt so beliebt geworden ist! Legen Sie los, schalten Sie etwas Ukulelen-Musik ein oder greifen Sie nach Ihrem eigenen kleinen „hüpfenden Floh“ und und frischen Sie dieses tropische Gefühl auf…

Text als PDF herunterladen.

Related Posts

No Comments Yet.

Leave a comment